Initiation in deine Berufung

Possibility Laboratorium (Aufbautraining)

Die nächsten Schritte deiner Initiation: Possibility Laboratorium

Nachdem du das Expand The Box Training absolviert hast, besitzt du die Qualifikation zur Teilnahme an den Possibility Laboratorien (kurz: P-Labs). Possibility Labs sind brillant klare und außerordentlich sichere 3-5-tägige Räume, in denen schnelles Lernen, Transformation, Heilung und Initiation ins Erwachsensein stattfindet.

In den P-Labs veränderst du deine Beziehung zu inneren Blockaden, indem du tiefe Einblicke in deine wahren Bedürfnisse und deine versteckten Absichten erhältst. Indem du deiner essentiellen Inspiration entgegengehst und dabei praktische Werkzeuge und Techniken von Possibility Management anwendest, ebnest du den Weg, um deine wahre Berufung wieder aufleben zu lassen, egal wie groß deine Berufung ist.

Gemeinsam erschließen wir dein bereits vorhandenes Potential, welches derzeit unter Konditionierungen, Gewohnheiten, vermeintlichen Umständen oder Ängsten verschüttet sein könnte.

Unter anderem lernst du:

  • Deine ursprünglichen Gefühle zunächst wahrzunehmen, sie zuzulassen und sie schließlich als kraftvolle Energiequelle zu nutzen, um Dinge in die Tat umzusetzen.
  • Klarheit zu schaffen und Grenzen zu setzen.
  • Zu erkennen, dass nicht eine Situation an sich, sondern die Bewertung einer Situation ein Problem darstellt.
  • Innere Blockaden aufzulösen, emotionale und energetische Verletzungen zu heilen, neue Vereinbarungen in deinen Beziehungen zu treffen und limitierende Glaubenssätze und alte Entscheidungen aufzuspüren und zu verändern.
  • Durch den Einsatz von Stimme und Körpersprache vollständig zu kommunizieren.
  • Inmitten von Chaos ruhig und gelassen zu funktionieren.
  • Gelegenheiten zu schaffen, statt auf sie zu warten.
  • Beziehungen authentisch und tief zu leben.

Diese Arbeit ermächtigt dich dazu, mit deiner maximalen Kapazität deinen Weg zu gehen und deine Berufung in Aktion zu sein.

WIE WIR ARBEITEN

Während der Possibility Labs bauen wir die Trainingsräume gemeinsam auf und nehmen sie hinterher wieder auseinander. Wir planen die Mahlzeiten, kaufen dafür ein, bereiten sie zu und räumen hinterher auf, als Team. Das erweitert in jeder Person die praktische Kapazität, eine Lerngemeinschaft aufzubauen.

Possibility Labs werden von einem aus 2 bis 3 Possibility Trainern bestehenden Raumhalter-Team navigiert.

Wir arbeiten individuell, paarweise, in kleinen Gruppen und als ganze Gruppe parallel innerhalb eines geschützten Raumes. Das Erlernte aus jedem P-Lab kann sofort im alltäglichen Leben angewandt werden, privat und beruflich. Es wäre in der Tat schwierig, nicht anzuwenden, was du gelernt hast, denn wie bei jedem authentischen Weg verändert das Lernen in den P-Labs, wer du bist.

Obwohl in jedem Training sowohl fortgeschrittene als auch beginnende Teilnehmer dabei sind, gestaltet sich das Lernen in den Trainings als sehr persönlich. Es ist Tradition im Possibility Management, dass die fortgeschrittenen Teilnehmer ihre Erfahrungen mit den neuen Teilnehmern teilen.

Jeder Teilnehmer wird dort abgeholt, wo er gerade steht, und durchläuft jene Prozesse, die zum jetzigen Stadium in seinem Leben den größten Wert für ihn persönlich darstellen. Aus diesem Grund sind die Possibility Labs unvorhersagbar, sehr spannend und jedes Mal anders, sowohl für die Teilnehmer als auch für die Trainer.

Alle Werkzeuge und Übungen der Gefühlsarbeit, die während der P-Labs zur Anwendung kommen, entspringen dem Possibility Management und wurden von uns selbst erprobt.

Noch mehr erfahren ...

EINEN WEG DER INITIATIONEN GEHEN

Es gibt einen großen Unterschied zwischen der Kenntnis, was verändert werden sollte und der tatsächlichen Veränderung, zwischen dem Kennen des Weges und dem Gehen des Weges. Die P-Labs ermächtigen dich zu einem qualifizierten Veränderungsagenten, weniger in theoretischer als vielmehr in praktischer Hinsicht.

Ohne kontinuierliche Initiationen ins Erwachsensein wird dein Leben von den tiefgreifenden Entscheidungen geprägt, die du vor langer Zeit unter ganz anderen Umständen getroffen hast als die, in denen du dich jetzt befindest. Die unbewusste Anpassung deines gegenwärtigen Verhaltens an vergessene Entscheidungen hält dich, deine Beziehungen und deine Schöpfungskraft hinter unsichtbaren Begrenzungen gefangen … das heißt, für dich unsichtbar.

Während 39 Jahre praktischer Erfahrungen haben Possibility Management Trainer entdeckt, dass zurückbleibende Emotionen (diese „Knöpfe“, die aufflammen, wenn sie gedrückt werden) wertvoll sind, weil sie den Ursprung uralter Muster aufdecken. Durch sieben bis zehn tiefe persönliche Heilungs- und Transformationsprozesse in einem Zeitraum von zwei bis drei Jahren wird eine völlig neue und stabile Plattform für authentisches Erwachsensein in dir aufgebaut. Die automatischen Knöpfe verschwinden und an ihrer Stelle blüht ein elastischerer und spielerisch beziehungsfähiger erwachsener Mensch.

Im Laufe der Jahre haben wir 18 initiatorische Kernprozesse identifiziert und stellen einen oder zwei davon in jeden Possibility Lab für dich bereit.

Während deines 10. Possibility Labs wird deine Verpflichtung zu deinem Initiationsweg formell in einem feierlichen Rahmen anerkannt. Die Erfüllung deiner Bestimmung Schritt für Schritt entlang des Weges – das zu tun, wozu du hergekommen bist – erreicht einen ganz neuen Grad an Wirksamkeit. Sowohl Schattenwelten als auch helle Welten zu umspannen ist eine wahre Odyssee, und jeder Abenteurer wird dir erzählen, dass diese Welten nicht immer schön anzusehen sind. Diese Erfahrungen verschieben deine Montagepunkte und geben dir einen neuen Bezugsrahmen für ein Leben mit gesteigertem Engagement, erhöhter Kreativität und Liebe.

P-LABS BAUEN DEINE MATRIX AUF

Die moderne Gesellschaft sitzt auf dem Ast, an dem sie gerade sägt. Das bedeutet, dass es bei der persönlichen Entwicklung nicht mehr nur um dich alleine geht. Persönliche Entwicklung ist für das Weiterbestehen der Menschen auf der Erde ganz entscheidend. Möchtest du dabei helfen?

Wie Daniel Quinn zu sagen pflegt: „Etwas Besseres als die Zivilisation wartet auf uns.“ Dieses Etwas nennt sich nächste Kultur, das Archearchat – die Kultur, die das Matriarchat und das Patriarchat ablöst. Es ist naheliegend, dass die nächste Kultur mit der Anwendung einer anderen Denkweise funktioniert als die moderne Zivilisation, sonst fahren wir nur damit fort, die gleiche Art von Gesellschaft zu duplizieren, die gerade dabei ist, die Erde auszulöschen.

Was braucht es, damit du neue Arten des Denkens halten kannst? Es braucht Matrix. Matrix ist die energetische Struktur, die aus Unterscheidungen besteht und Bewusstsein hält. Es gibt mehr als genug Bewusstsein um uns herum. Was fehlt, ist die Matrix, die es auffängt und hält. Sobald deine Matrix das Bewusstsein hält, kannst du es zur Anwendung bringen. Verantwortung ist angewandtes Bewusstsein.

Die Possibility Labs bauen die Matrix in dir auf, welche das Bewusstsein hält, um in der nächsten Kultur zu funktionieren.

Von P-Lab zu P-Lab wird deine Persönlichkeits-Box mit radikaler Verantwortung, tragfähigen Soft Skills, fortlaufenden Initiationen ins Erwachsensein und ersternten Archetypen erweitert, was dich mit den inneren Ressourcen in Verbindung bringt, die dich in ein tragfähiges erwachsenes Leben schicken.

Normalerweise würden junge Menschen im Alter zwischen 15 und 20 mit diesen grundlegenden Initiationen ins Erwachsensein beginnen, doch authentische Initiationen sind kein Teil der modernen Gesellschaft. Daher beginnen wir da, wo wir sind. Und ein verpflichteter Mensch kann sich in jedem Alter verändern.

Tragfähiges Verhalten scheint unkonventionell zu sein, denn konventionelles Verhalten ist nicht tragfähig.

In den Possibility Labs entwickelst du deine Fähigkeit, unkonventionell zu sein.

RADIKALE ERWACHSENE VERANTWORTUNG ÜBERNEHMEN

Erwachsen zu sein beinhaltet eine veränderte Beziehung zu Verantwortung. Verantwortung ist dabei keine Last mehr, die es – wie aus kindlicher Perspektive – zu vermeiden gilt. Erwachsene Verantwortung ist eine neue Vereinbarung zwischen dir und dem Universum, nach der es in deinem Leben darum geht, einer mächtigen Absicht zu dienen, etwas Größerem als dir selbst.

Initiationen ins Erwachsensein bringen dich aus dem unbewussten Opferdasein zur bedingungslosen Wahl.

Die Possibility Labs initiieren dich in die Verantwortung für deine Aufmerksamkeit, dein Zentrum, deine Präsenz, deine Absicht, deine Ergebnisse, deinen Raum, deine Zeit, deine Energie, dein Geld, deine Gefühle, deine Gedanken, deine sexuelle Energie, deine Möglichkeiten, deine Konsequenzen, deine Box, die größere Gemeinschaft, und in die Verantwortung für deine Verantwortung. Um dir ein stilles Video anzusehen, das über 150 initiatorische Prozesse auflistet (auf englisch) klicke bitte auf diesen Link.

Es ist nicht so, dass wir bereits wissen, was die meisten von ihnen bedeuten, denn die moderne Kultur ist nicht im Erwachsensein begründet. Sie basiert auf einem kindlichen Verantwortungsgrad, indem sie Chaos anrichtet ohne jegliche Absicht, je wieder aufzuräumen. Die hierarchischen Organisationen der modernen Kultur sprechen denjenigen Macht zu, die alles daransetzen, um die Leiter zu erklimmen. Die Menschen, die „alles daransetzen“, um Macht zu bekommen, sind Soziopathen und Psychopathen. In den letzten 50 Jahren wurden globale Hierarchien kopflastig mit Psychopathen. Es handelt sich um einen Berechnungsfehler der modernen Kultur. Das erklärt auch warum – egal, wie viel guter Wille bei den globalen Gipfeln gezeigt wird – eine leuchtende Zukunft für die Menschheit nicht einmal auf der Tagesordnung steht.

In der modernen Kultur wirst du belohnt, wenn du Verantwortung vermeidest, andere beschuldigst, Misserfolge mit guten Ausreden rechtfertigst (oder guten Anwälten), Kosten auf die weniger entwickelten Nationen oder zukünftige Generationen usw. abwälzt. Das Ergebnis ist, wir wissen nicht, was es bedeutet, radikale Verantwortung zu übernehmen.

Über eine Sache nichts zu wissen, schützt uns nicht davor, dass diese Sache ernsthafte Auswirkungen auf unser Leben hat.

PARADIGMENWECHSEL

Nachdem wir zu Kopernikus Zeiten erkannt haben, dass sich das Universum nicht um die Erde dreht, erkennen wir nun, dass sich die Erde nicht um die Bedürfnisse des Menschen dreht. Man könnte auch von einer Zweiten Kopernikanischen Revolution sprechen. Allmählich wirst du dir einer veränderten Identität bewusst. Der Wandel vollzieht sich vom Gedanken „Ich lebe auf einem Planeten“ zu der Erkenntnis „Ich bin der Planet“. Dann kannst du auch keine kurzsichtigen, pubertären Konzepte mehr unterstützen, wie „Land und Ressourcen besitzen“, die eigentlich dich besitzen, „mein Land und meine Religion verteidigen“, was sich als limitierende Geschichten erweist, „einen Gewinn erzielen“, was in einem geschlossenen Ökosystem ein irreführender Gedanke ist, „Giftmüll und Plastik wegwerfen“, wenn es keinen Ort gibt, der mit „weg“ bezeichnet werden könnte, „ein gutes Leben für dich zu erkämpfen“, ohne zu erkennen, das wir alle Eins sind. Irgendwo auf deiner Reise wirst du zu einer Quelle für die nächste Kultur und zu einer Brücke, die anderen dient.

Dies sind riesige und lebenslange innere Veränderungen, die die Gegebenheiten in der modernen Kultur infrage stellen und deine Zukunft auf ein neues Gleis bringen. Deine tägliche Orientierung von „versuchen, genug Geld zu verdienen, um im Hamsterrad zu überleben“ könnte eine neue Richtung einschlagen, etwa „Menschen auf meine einzigartige und zufriedenstellende Art dienen, um gemeinsam mit ihnen eine tragfähige menschliche Präsenz auf der Erde zu schaffen“.

Das ist ein großes Stück Arbeit. Wenn du irgendeinen Teil davon übernehmen kannst, werden dir zukünftige Generationen dankbar sein.

 

LOGISTISCHE INFORMATIONEN FÜR P-LABS

DAUER
3-5 Tage, die Possibility Labs beginnen am ersten Tag um 07:00 Uhr mit stillem Sitzen und enden am letzten Tag um 20:00 Uhr (3 Tage) oder 18.00 Uhr (ab 4 Tage). Das Possibility Lab ist ein alkoholfreies Training.

ORT
Die Possibility Labs werden in Seminarhäusern im Grünen durchgeführt, wo wir unsere eigenen Mahlzeiten kochen und in gemütlichen Einzel-, Doppel- und Mehrbettzimmern übernachten. Weitere Einzelheiten zu einem bestimmten P-Lab Seminarhaus findest du im Kalender.

KOSTEN
597,– Euro (inkl. MwSt. plus Ü/V).

Hinweis: ab Oktober 2017 erhöht sich die Trainingsgebühr auf 650,– bis 950,– Euro (Sliding Scale nach eigenem Ermessen).
Bucht ein Unternehmen das Training für einen Mitarbeiter beträgt bei Rechnungsstellung an das Unternehmen die Trainingsgebühr 950,– Euro.

Da wir uns die Essenskosten teilen, belaufen sich die Kosten für die Verpflegung pro Person auf etwa 8,– Euro pro Tag. Für die Übernachtung und Verpflegung kannst du je nach Zimmerkategorie mit ca. 25,– bis 50,– Euro pro Tag rechnen.

ANMELDUNG
Bitte melde dich im Kalender zu deinem Possibility Lab an. Voraussetzung für die Teilnahme am Possibility Lab ist die vorherige Teilnahme an einem Expand the Box Training. Mit deiner Anmeldung akzeptierst du die allgemeinen Geschäftsbedigungen und die Trainingshinweise.

Zum Kalender und Anmeldung


6 Comments

  • In the days since this process I have been observing a sense of the world opening up before me. More choices, more possibility, fewer ties to past experiences. It’s as though my vision has expanded so I can see more before me and beside me, there are more routes to choose from. I don’t see what the possibilities are yet, I see that there is Possibility.

    Expand the Box and Possibility Lab are opportunities for deep exploration, healing and rapid growth. They probably aren’t for the faint of heart. Or perhaps a faint heart could encounter some warrior to balance it. The events I attended were held with courage, compassion and skill by five different trainers.

  • Liebe Patrizia, liebe Nicola, lieber Thomas,
    es sind nun seit dem LAB ein paar Tage vergangen und ich fühle und merke seitdem Veränderungen. Alte Verstrickungen haben sich (auf?-)gelöst! Das Leben, die Arbeit, der Kontakt mit Menschen und anderem fühlt sich anders an, neu, schön, toll! Bin wirklich begeistert, berührt, umgerührt, ausgeleert, mit Neuem befüllt…. Auf meinem Tisch liegt ein Zettel. auf den ich geschrieben habe:
    “Spaß am Fühlen!”
    Danke dir Patrizia, danke dir Nicola, danke dir Thomas für deinen Dienst an mir, an meinen Gefühlen, meinem Herzen, meinem SEIN!
    Holger

  • Liebe Patrizia, liebe Nicola, lieber Michael,
    das Lab letztes Wochenende war eine tolle Erfahrung für mich. Ich habe lange gezögert nach meinem ETB mein erstes Lab zu machen, weil ich Angst hatte, dass es zu intensiv für mich sein könnte, dass ich nicht schlafen können würde usw.. Es war zwar intensiv, aber überhaupt nicht kraftraubend. Es stand so viel positive Energie zur Verfügung, dass die Arbeit wie von selbst ging. Und ich habe mich trotz meiner Angst sicher gefühlt. Der Wutprozess war kraftvoll und hat Spass gemacht. Die Reise in die Unterwelt war spannend und beschäftigt mich noch. Und von den Possibility-Stühlen der anderen konnte ich viel lernen. Ich freue mich schon auf das nächste Lab! Vielen Dank!
    Benjamin

  • !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! DANKE !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Es war eine grosse Freude mit Euch zu sein. Unglaublich diese kraftvolle Weise, schnell im sicheren Raum Unvollendetes zu vollenden, altes aufzulösen und unendlich viel Neues zu entdecken. Fühle mich in allen vier Körper rundherum genährt!

    Insbesondere ein grosses Dankeschön für alles Euch Trauen, Ausprobieren und Neuentdecken, auch bei Euch als Trainern.

    So können wir immer wieder neue Räume entdecken!

    Weiter so.

  • Liebe Patrizia, liebe Nicola, lieber Thomas,
    vielen Dank für das Lab am vergangenen Wochenende! Ich schätze eure Fähigkeit, zu erspüren, was der “Gesamt-Körper” der Teilnehmerschaft braucht, dass ihr euch wirklich traut, euren Impulsen zu folgen. Es war Raum für jeden von uns, alle Schritte zu gehen, die anstanden. Ich konnte mich total auf meine innere Arbeit einlassen und fühlte mich von euch und den anderen Teilnehmern darin unterstützt und getragen. Gleichzeitig habe ich nicht nur von meinen eigenen Prozessen profitiert, sondern bin auch durch die Arbeit der Mitteilnehmer mitgegangen und weitergekommen. Es war eine wunderbare Gruppe! Danke nochmal! Cornelius

  • Liebe Patrizia
    die drei Tage Laboratorium waren für mich spannend, voller Erkenntnisse, lehrreich, weil ich neue Abläufe in heilenden Prozessen kennen gelernt habe, berührend durch die gelebten und erlebten hellen Prinzipien, sehr klärend für meine vier Körper, ich fühle mich etwa 2 Tonnen leichter, d.h. Altlasten konnten sich auflösen und verabschieden, sehr lang und sehr kurz, vertrauenerweckend, euch drei als Leitung in Aktion zu sehen und zu erleben, extrem alltagstaugliche und -bezogene Arbeit, zentrierend, kreativ und vertrauenerzeugend
    im Betreten von neuen Räumen in einer geschützten und gehaltenen Umgebung,
    bewusstseinsschaffend, boxerweiternd, entspannend, geräumig, heilend.
    Herzlichen Gruss
    Silvio

Leave a Comment