Lebe deine Berufung

Arbeitest du noch – oder lebst du schon deine Berufung?

Wir stehen an einer Zeitenwende! Alles verändert sich gerade – und das rasend schnell. Auch die Art, wie wir zukünftig arbeiten, wird sich gewaltig verändern, denn das gängige Modell der abhängigen Arbeit und vermeintlicher Sicherheit hat ausgedient. Deine Bestimmung in Aktion zu sein, bedeutet in erster Linie deiner Inspiration zu folgen. Bist du bereit für diese Veränderung? Bist du bereit deine Berufung zu leben?

Deine Berufung steckt in dir – und das schon seit dem du auf dieser Welt bist! Der Ruf kommt nicht von Außen, sondern von Innen! Bereits in jungen Jahren werden wir auf Sicherheit programmiert und verlernen, diesen inneren Ruf zu hören. Deshalb suchen wir oft im Außen nach unserer Berufung. Vergebens! Weder Bücher, noch Fragebögen und auch kein noch so guter Berater kann dir sagen, worin deine Berufung liegt. Wenn du deine Berufung wirklich entdecken und leben willst, musst du dich auf den Weg nach Innen begeben. Dieser Weg ist ein Prozess, der nicht von heute auf morgen funktioniert – eine Initiation in dein authentisches, erwachsenes und verantwortliches Selbst. Du veränderst deine Ausrichtung von der reinen Sicherheitsorientierung hin zur Bestimmungsorientierung.

“Damit Berufung sich zeigen kann, müssen wir lernen, außerhalb des uns bekannten Systems zu denken – denn Bestimmung und Berufung existieren nicht in der modernen westlichen Kultur. Um von unserer Bestimmung berührt zu werden, müssen wir fähig sein, zu fühlen. Das lernen wir nicht in der Schule oder in konventionellen Ausbildungsprogrammen. Die eigene Bestimmung in Aktion zu sein, erfordert einen Initiations-Prozess ins verantwortliche Erwachsensein, der diese speziellen Fertigkeiten zur Verfügung stellt. Nach meiner Erfahrung lässt sich dieser Prozess weder verkürzen noch mit der reinen intellektuellen Bearbeitung von Fragebögen erreichen.”

Nimm Kontakt mit mir auf: Ich unterstütze dich – je nachdem, wo du gerade stehst – mit wirkungsvollen, handfesten Methoden, damit du zu deiner Berufung findest. Lebe deine Berufung!

4 Comments

    • Liebe Christiane, jetzt komme ich endlich dazu, dir zu antworten. Schön dass du mitmachen willst. In Berlin gibt es ein Possibility Team, organisiert von anderen Gaia-Mitarbeitern, Marina und Ralf von liquid talk. Hier ist der Kontaktlink: liquid talk. Liebe Grüße, Patrizia

  • finde das hört sich alles sehr interessant und gut an aber für die frage die sich mir als erstes gestellt habe finde ich keine antwort und zwar wie die bezahlung aussieht ich mein ich bin nicht der mensch der nur für kohle sein arsch hochkriegt aber man muss ja von was leben

    • Hallo Sven, danke für deinen Kommentar und die Frage nach dem Geld. Die eigene Berufung zu leben, heißt nicht, auf Geld verzichten zu müssen. Geld ist dann nur nicht mehr die Hauptantriebfeder für dein Handeln. Der Fokus verschiebt sich von Sicherheits-Orientierung hin zu Bestimmungs-Orientierung. Geld ist das was dann folgt, wenn du deiner Berufung folgst. Das ist zumindest die Erfahrung die ich mache mit Menschen, die ihre Berufung leben und die ich selbst auch immer wieder mache. Dazu war es aber zunächst notwendig, aus den alten Denk- und Verhaltensmustern auszusteigen. Wir sind einfach sicherheits-orientiert erzogen und “dressiert”, deshalb können sich viele Menschen gar nicht vorstellen, dass man auch anders – sogar sehr gut – leben kann, als mit einer Festanstellung mit monatlichem Gehalt.
      In meinem Artikel: Zukunft der Arbeit findest du zwei Beispiele von Menschen, die ihrer Bestimmung gefolgt sind und gut davon leben können. Selbstverantwortung heißt letztendlich auch, du bist selbst verantwortlich für das, was du verdienst. ;O)
      Liebe Grüße, Patrizia

Leave a Comment